NEWS


NEUERSCHEINUNG:

"Was tun bei Krebs?"

Eine Krebsdiagnose ist physisch wie psychisch niederschmetternd und zumeist wird man rasch entsprechenden Behandlungen zugeführt, die ebenfalls sehr belastend sind. Man muss Diagnose und Therapie aber nicht einfach hinnehmen, man kann bei einem Karzinom durchaus selbst etwas tun, um den Diagnoseschock und die Behandlung weniger belastend zu erleben und die Erfolgschancen zu verbessern.
Auch wenn es zu diesen schulmedizinischen Methoden derzeit noch keine Alternative gibt, lassen sich die physischen wie psychischen Beeinträchtigungen der Therapie sehr wohl reduzieren. Eine wichtige Rolle spielen dabei Mikronährstoffe, Enzyme, die Mikrobiomtherapie und Phytotherapien, aber auch Lebensstilmaßnahmen und Therapien zur Stärkung der Psyche. Dieser Ratgeber eines erfahrenen Allgemeinmediziners und eines ebenso erfahrenen Apothekers zeigt, wie komplementärmedizinische Begleittherapien funktionieren, welche wissenschaftlichen Belege es dafür inzwischen gibt und wie man von ihnen bestmöglich profitiert. Eine Übersicht zu allen wichtigen Krebsarten und den jeweils spezifischen komplementärmedizinischen Angeboten zur Reduzierung von Behandlungsnebenwirkungen bietet perfekten praktischen Nutzen für alle Betroffenen.